IsraelWein.de » Inhaltsverzeichnis » Nachrichten
Warenkorb anzeigen

Nachrichten

Hier bieten wir Ihnen Kurznachrichten aus und über Israel. Diese Texte sind urheberrechtlich geschützt, die Rechte liegen bei den jeweiligen Anbietern. Wir können keine Gewährleistung für die Richtigkeit aller Einträge übernehmen. Bei Fragen zu den einzelnen Nachrichten wenden Sie sich bitte direkt an den jeweiligen Anbieter.

Israelnetz

Nachrichten aus Israel und dem Nahen Osten Hier ein Auszug der Meldungen von Israelnetz.com. Um die kompeltte Nachricht zu lesen folgen Sie dem Link am Ende der Meldungen, Newsletter bitte direkt bei Israelnetz bestellen

Verkehrsministerium streicht Buslinien wegen Schabbat — [f-17.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Die Frage der Buslinien am Schabbat sorgt einmal mehr für Streit in der Politik: Eine Anpassung unter Verkehrsminister Smotritsch sieht Israel-Beiteinu-Chef Lieberman als Religionszwang.
weiterlesen auf Israelnetz

Neue US-Politik der Abschreckung — [f-15.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Die USA ändern ihre Politik gegenüber dem Iran. Das hat der amerikanische Außenminister Pompeo bekannt gegeben. Zukünftig setzen die Vereinigten Staaten auf Abschreckung.
weiterlesen auf Israelnetz

Iran bekennt sich zu Flugzeugabschuss – Proteste im Land — [f-13.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Nach Tagen des Dementi räumt der Iran den Abschuss des ukrainischen Fluges PS752 ein. Im Land mehren sich die Forderungen nach einem Rücktritt des geistlichen Oberhaupts Ajatollah Chamenei. Die Polizei soll mit Tränengas gegen Demonstranten vorgegangen sein.
weiterlesen auf Israelnetz

Israelische Erfindung gewinnt Preis in Las Vegas — [f-10.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Es klingt unglaublich und doch ist die Technologie bereits weltweit im Einsatz: Die israelische Firma Watergen baut Geräte, die Trinkwasser aus der Umgebungsluft erzeugen. Dafür ist sie nun auf der Consumers Electronics Show ausgezeichnet worden.
weiterlesen auf Israelnetz

„Abbau von Siedlungen bedroht Israels Existenz“ — [f-9.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Scheitert der Friedensprozess an den israelischen Siedlungen? Dieser Frage hat sich der freie Publizist Alex Feuerherdt in einem Vortrag an der Universität Hamburg gestellt. Er kommt zu dem Ergebnis, dass ein Rückzug der Siedler nicht den Frieden fördere, sondern Israel in seiner Existenz bedrohe.
weiterlesen auf Israelnetz

Über die Identität des Judentums — [f-8.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Der 2018 verstorbene Holocaust-Überlebende Israel Yaoz war als Reiseleiter oft mit Christen in Israel unterwegs. Das hat ihn zum Nachdenken über Gemeinsamkeiten und Unterschiede der jüdischen und christlichen Tradition gebracht. In diesem Aufsatz hat er seine Gedanken zur Identität des Judentums festgehalten.
weiterlesen auf Israelnetz

Zahl der Raketenangriffe auf Israel weiter gestiegen — [f-7.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Nicht nur durch die Entwicklungen um den getöteten iranischen General Soleimani, sondern auch durch Terroristen in Gaza ist Israel in ständiger Bedrohungslage. Ein Armeebericht besagt, dass sich die Raketenangriffe aus dem Küstenstreifen 2019 im Vergleich zum Vorjahr vermehrt haben.
weiterlesen auf Israelnetz

Mehrere Tote durch starke Unwetter in Israel — [f-6.1.2020] — https://www.israelnetz.com
weiterlesen auf Israelnetz

USA schalten iranischen Top-General aus — [f-3.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Er galt als Volksheld und hinsichtlich seiner Macht dem Obersten Führer Chamenei als nahezu ebenbürtig: Kassem Soleimani wurde in der Nacht von US-Kräften getötet. Viele befürchten, dass US-Präsident Trump damit die „Büchse der Pandora“ geöffnet hat.
weiterlesen auf Israelnetz

Israel startet neue Gasförderung im Mittelmeer — [f-2.1.2020] — https://www.israelnetz.com
Mit Beginn des Jahres nimmt Israel die Förderung eines neuen Erdgasfeldes im Mittelmeer auf. Es handelt sich dabei um das größte Energieprojekt der Landesgeschichte. Mit dem Gasfeld „Leviathan“ möchte Israel zum Erdgasexporteur aufsteigen.
weiterlesen auf Israelnetz

ILI-News

Wasserfluten in Tel Aviv12.1.2020http://i-like-israel.de
In kurzer Zeit haben zwei heftige Stürme mit gefährlichen Überschwemmungen Israel getroffen. 7 Menschen sind bislang gestorben. Ein junges Pärchen, beide 25 Jahre alt, ertrank am Samstag in einem Aufzug. Der Mann und die Frau konnten erst nach längerer Zeit von Tauchern und Feuerwehrkräften geborgen werden. In Netanja, im Norden Israels, starb ein 32-Jähriger, der zuvor eine Frau und ihr Kind aus einem von Wassermassen bedrohten Auto gerettet hatte. Innerhalb von drei Stunden fiel ein Fünftel der Regenmenge eines ganzen Jahres in Tel Aviv. Bürgermeister Ron Huldai erklärte, „keine Drainage der Welt“ hätte Wassermassen bewältigen können, „die einmal in 50 Jahren auftreten“. In Ashdod, im Süden des Landes, hatten etwa 60.000 Bewohner stundenlang keinen Strom, weil der Sturm Leitungen beschädigt hatte. Dort und in Ashkelon gab es am Donnerstag die heftigsten Überschwemmungen. Im Norden und Süden des Landes blieben Schulen und Kindergärten geschlossen. In den Golanhöhen wurde der Unterricht abgebrochen und die Kinder nach Hause gebracht — wegen der Schneemassen. Der Eisenbahnverkehr wurde nördlich von Haifa eingestellt. Einsatzkräfte riegelten in tiefer gelegenen Gebieten Straßen ab, nachdem sie am Vortag zahlreiche Fahrer aus ihren Autos befreien mussten. Betroffen sind auch Wüstenregionen im Süden des Landes. Normalerweise ist man in Israel froh über Regen im Winter. Er füllt die Wasserreserven auf. Der See Genezareth, dessen Wasserspiegel in den vergangenen Jahren gefährlich gesunken war, verzeichnete einen Anstieg um 23 Zentimeter binnen 24 Stunden. (sz, JPost, audiatur) TS

Israel enthüllt Durchbruch in Lasertechnologie12.1.2020http://i-like-israel.de
Verteidigungsministerium enthüllt neue Technologien zum Abfangen von Raketen, Mörsern, UAVs und anderen Langstreckenangriffen. Es sei ein technologischer Durchbruch bei der Entwicklung von Lasern zum Abfangen von RAM-Bedrohungen (Raketen, Mörser und Artillerie), UAVs und ATGMs erzielt worden. Der Leiter der Direktion für Forschung und Entwicklung, Brig. Gen. Yaniv Rotem, erklärte: „Wir treten in ein neues Zeitalter der Energiekriegsführung in der Luft, zu Land und zu Wasser ein.“ Der Staat Israel sei zu einem der führenden Länder im Bereich der Hochenergielasersysteme geworden. (israelnational, imra, standard) TS

Eliya Havemann: „Wer Leid konsumierbar macht, ist Teil des Problems“12.1.2020http://i-like-israel.de
Ein Israeli mit deutschen Wurzeln, der Autor Eliyah Havemann, Sohn von Wolf Biermann und Sybille Havemann, wollte der Instrumentalisierung des Holocaust nicht länger zusehen. Havemann, dessen Großvater Dagobert Biermann 1943 in Auschwitz ermordet wurde, war fassungslos, „dass mit den Überresten von Auschwitzopfern Politik und/oder Kunst gemacht wird“. Am 5. Januar rückte er mit 20 Facebook-Freunden an, um die Blechsäule vor dem Reichstag in Berlin umzulegen. Die Aktion wurde von der Polizei gestoppt. Das „Zentrum für Politische Schönheit“, das für diese Säule verantwortlich zeichnet, soll Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen Havemann erstattet haben. Die seit 2. Dezember 2019 geführte Diskussion über die fragwürdige Kunstaktion hatte im Internet vermehrt zu antisemitischen Anfeindungen gegen jüdische Menschen in Deutschland geführt. (timesofisrael, JA, zeit, rias, twitter) EL

Autoladesystem Chakratec kommt nach Nordamerika12.1.2020http://i-like-israel.de
In ländlichen Gemeinden kann das Stromnetz oft die Anforderungen an die Stromversorgung nicht mehr erfüllen, wenn zu viele Elektrofahrzeuge gleichzeitig angeschlossen werden. Das 2013 gegründete israelische Unternehmen Chakratec arbeitet deshalb mit Blink Charging zusammen, das in den USA rund 15.000 Ladestationen für Elektrofahrzeuge und 150.000 registrierte Fahrer gebaut hat. Chakratec umgeht dabei das Problem durch „kinetische Speichertechnologie“, bei der „schwimmende“ Schwungräder durch Magnetschwebetechnik aufgehängt werden. „Wenn Sie Strom einspeisen, beginnt sich das Schwungrad zu drehen“, sagte Ilan Ben-David, CEO von Chakratec. „Da das Schwungrad in einer Vakuumkammer durch Magnete aufgehängt ist, entsteht fast keine Reibung. Das Schwungrad dreht sich also immer mit der gleichen Geschwindigkeit.“ Da die Technologie von Chakratec nicht erfordert, dass eine Batterie voll aufgeladen wird, um Strom zu speichern, wird das Netz weniger belastet. Ben-David beschreibt die Technologie vergleichbar einer Toilette, die den Tank langsam füllt, bei Bedarf schnell entleert und dann sofort mit dem Nachfüllen beginnt. Da es sich nicht um Batterien handelt, kann ein Chakratec-System 20 Jahre lang umweltfreundlich und chemikalienfrei betrieben werden. (israel21c) EL

Koscher und für Sabbat vorgekocht12.1.2020http://i-like-israel.de
Nach neun Jahren gibt es wieder Big Mac auf dem israelischen Flughafen Ben Gurion. Mit Jahresbeginn eröffnete McDonald's eine Filiale im Flughafenterminal 3. Das Oberrabbinat hat außerdem ein Koscher-Zertifikat für ein Restaurant in Israel ausgestellt, das auch am Schabbat geöffnet ist. Im Gegenzug verpflichtete sich McDonald's, die Produkte vorzukochen und nur nichtjüdisches Personal am Sabbat einzusetzen. (SZ) KR

Endlich: „31. Dezember 2019, 16:00 Uhr, Leviathan-Gas fließt zur Küste!“5.1.2020http://i-like-israel.de
Der Minister für nationale Infrastruktur, Energie und Wasserressourcen, Dr. Yuval Steinitz, gab bekannt, dass die Lieferung von Erdgas aus dem Leviathan-Reservoir an das Gasfördersystem begonnen hat. Am 31.12. um 16 Uhr erreichte das Gas von Leviathan die Küste und das Transportsystem der Israel Natural Gas Lines Company und von dort aus die Verbraucher, einschließlich der Israel Electric Corporation (IEC) und der Gasverbraucher in Ägypten. Der 2010 entdeckte Leviathan-Stausee enthält in Israels Wirtschaftsgewässern 130 Kilometer vor der Küste von Haifa 500 BCM Gas. Die Produktionspipeline des Speichers ist hunderte Kilometer lang und die Produktion erfolgt an vier Produktionsbohrpunkten. Leviathan schließt sich Tamar an, das seit 2013 Gas liefert. (globes) EL

Drei Staaten unterzeichnen Gas-Pipeline-Abkommen5.1.2020http://i-like-israel.de
Zypern, Griechenland und Israel unterzeichneten das Abkommen für den Bau der Mittelmeer-Gas-Pipeline „Eastmed“. An der Zeremonie in Athen nahmen der griechische Regierungschef Mitsotakis, der israelische Ministerpräsident Netanjahu und der zyprische Präsident Anastasiades teil. Über die gut 2.000 Kilometer lange und etwa EUR 6 Mrd. teure Pipeline will Israel ab 2025 Erdgas nach Europa liefern. Derweil hat Israel begonnen, aus dem Gasfeld Leviathan unter anderem nach Jordanien zu pumpen, wo es zu heftigen Protesten gegen den Erwerb von israelischem Erdgas kam. (NDR, israelnetz, glocalist, reuters, tachles) TS

Tesla wird im Januar den Betrieb in Israel aufnehmen5.1.2020http://i-like-israel.de
Der US-amerikanische Elektroautohersteller Tesla Inc. wird im Januar in den israelischen Fahrzeugmarkt einsteigen, und eröffnete einen Pop-up-Store in der Ramat Aviv Mall im Norden Tel Avivs. Tesla registrierte letzten Monat eine 100% Tochtergesellschaft in Israel — Tesla Motors Israel Ltd. Die Preise für Teslas führende Modelle S und X werden auf NIS 400.000 bis 500.000 (USD 115.000 bis 145.000) geschätzt. Teslas Versuch, seine Flotte von Elektroautos und alternativen Energiequellen nach Israel zu bringen, kommt nur 6 Monate nach der Ankündigung des Energieministeriums, bis Mitte 2020 den Bau und die Installation von mindestens 2.500 batteriebetriebenen Fahrzeugladestationen zu planen. Das Ministerium hat auch das Ziel gesetzt, dass Elektroautos im Jahr 2025 ein Viertel aller in Israel verkauften Autos ausmachen sollen. Die Regierung schätzt, dass für dieses Ziel 150.000 private und 13.000 öffentliche Ladestationen benötigt werden. Vor drei Jahren begann Tesla mit dem Verkauf von Autos im Nachbarland Jordanien. (ynet) TS

2010 bis 2019 zogen 255.000 Menschen aus 150 Nationen nach Israel5.1.2020http://i-like-israel.de
Laut dem Vorsitzenden der Jewish Agency, Isaac Herzog, war 2019 das Jahr mit der größten Anzahl von Einwanderern, als etwa 34.000 Einwanderer eintrafen. Das sind 18% mehr als 2018. Von Anfang 2010 bis Ende 2019 sind mehr als 255.000 Menschen aus 150 Ländern nach Israel gezogen. Rund 60% der Einwanderer waren unter 45 Jahre alt. Ca. 130.000 Menschen stammten aus der ehemaligen Sowjetunion. Mehr als 55.000 kamen aus Europa (davon mehr als 38.000 aus Frankreich); rund 32.000 kamen aus den Vereinigten Staaten; 13.420 aus Lateinamerika (davon rund 4.320 aus Brasilien und rund 3.150 aus Argentinien); fast 10.500 aus Äthiopien; mehr als 3.800 aus Kanada; etwa 2.560 aus Südafrika; und mehr als 1.950 aus Ozeanien. Rund 1.700 Einwanderer kamen aus dem restlichen Afrika und Asien nach Israel, darunter rund 1.180 aus Indien und ca 190 aus Hongkong und China. Der Bericht zeigt auch, dass mehr als 3.040 neue Einwanderer aus anderen Staaten des Nahen Ostens und anderen Ländern, mit denen Israel keine diplomatischen Beziehungen unterhält, gekommen sind. Die Operation Dove's Wings, die im August 2013 abgeschlossen wurde, brachte rund 7.800 Einwanderer aus Äthiopien, und die Operation Yemen's Edge im März 2016 brachte die Juden von Raydah auf dem Höhepunkt des im Jemen tobenden Krieges nach Israel. (israel21c) EL

Die Bevölkerung wächst: Es gibt jetzt 9,14 Mio. Israelis5.1.2020http://i-like-israel.de
Israels Bevölkerung wuchs im vergangenen Jahr um 1,9% auf 9,14 Mio., berichtet das Central Bureau of Statistics. 6,77 Mio. (74,1%) der israelischen Bürger sind Juden, 1,916 Mio. (21%) Araber und 448.000 andere, einschließlich russischsprachiger Einwanderer, die keine Juden sind. Das Bevölkerungswachstum im Jahr 2019 war zu 78% auf Geburten und zu 22% auf Zuwanderung zurückzuführen. Im Laufe des Jahres wurden 177.000 Babys geboren und 34.000 Einwanderer kamen nach Israel. (globes) EL

Weitere Nachrichten

Weitere Nachrichten der Nachrichtenagentur idea17.1.2020
Siehe ... » unter http://www.idea.de

links/israel.de.png
http://www.israel.de
Nachrichten auf der Seite der Botschaft des Staates Israel in Deutschland.
logos/focus.png
Das TV-Magazin aus Israel Infos, TV-Sendungen, biblische Impulse
links/logo_nai.jpg
http://www.israelheute.com
Nachrichten aus Israel — Tagesaktuell
links/il-israel.org.png
http://www.i-like-israel.de
News über Israel — aus Wirtschaft, Politik, Kultur, Wissenschaft u.v.m.
links/logo-hc.png
honestly concerned Aktuelle Infos zu Nahost!!

Wissenswertes2019 — Infos unter www.i-like-israel.de http://www.i-like-israel.de

Info zum Israeltag!

Info zum Israelkongress!